Wie Kosmetik Depressionen lindert!

Depression ist eine Geißel der Menschheit, die immer mehr Menschen betrifft. Ständiger Termindruck, hohe berufliche und private Anforderungen und der daraus folgende Stress begünstigen depressive Stimmungen. Im Rahmen von kosmetischen Behandlungen lassen sich die körperlichen Abwehrkräfte und eine positive Einstellung stärken.

Besonders während der noch anhaltenden Corona-Pandemie achten wir aktiv darauf Berührungen zu vermeiden. Jedoch leidet unter diesem Verzicht unser Körper und unsere Psyche, denn wir benötigen die beruhigende und entspannte Kraft der Berührung. KosmetikerInnen, haben es - wortwörtlich - in  den Händen, die körperlich-seelische Balance der KundInnen positiv zu unterstützen und Depressionen entgegenzusteuern.

DIE POSITIVE WIRKUNG VON ACHTSAMKEIT UND BERÜHRUNGEN

Gegen depressive Verstimmungen gibt es ganz unterschiedliche Behandlungsansätze, z. B. Gesprächstherapie, kognitive Therapie oder Medikamente. Aber begleitend haben sich auch Bewegung, Achtsamkeit, positive Eigenwahrnehmung sowie Berührungen (Massage) immer mehr bewährt. Manche Autoren sprechen deshalb von „Körperpsychotherapie“. So erforscht der Psychologe Dr. Martin Grunwald, der sich damit international einen Namen gemacht hat, die Welt des Tastsinns. Er entdeckte, wie stark das Gehirn aktiviert wird, wenn es eine Berührung registriert. Über Berührungen erfahren wir bewusst Bewegung und Grenzen unseres Körpers. Jeder entwickelt ein realistisches Gefühl für seinen Körper. Wir können ihn annehmen, fühlen uns geborgen und sicher. Dies entspannt und stärkt die Widerstandskraft (Resilienz).

Auch die Untersuchungen zur Achtsamkeit von Forschern wie Prof. Kabat-Zinn und Prof. Michalak weisen in diese Richtung. Aus ihren Experimenten lassen sich ganz konkrete stärkende Ansätze ableiten. Zu den Wirkungen von Massagen hat sich Dr. Schlappack geäußert und Prof. Faust zur Wirkung von Hautkontakt aus der taktilen Phase. Dies zeigt deutlich, dass die Wirkung von Berührungen, Achtsamkeit und Entspannung neurowissenschaftlich fundiert ist.

ETWAS FÜR DIE KÖRPERLICHKEIT TUN

Zusammenfassend ergibt sich, dass die Themen Lebens-Rhythmus, Achtsamkeit und Selbstwahrnehmung von wichtiger Bedeutung sind, um gegen die Depressionen anzukommen. Dies natürlich neben den ärztlichen Behandlungen und Medikationen. Es ist heilsam, regelmäßig etwas für den Körper zu tun, z. B. mit aktiver Entspannung oder durch eine Massage. Denn so bleibt man mit den eigenen grundlegenden Gefühlen und Empfindungen in Kontakt.

Grunwald bringt es im Stern-Interview auf den Punkt: „Wir haben zu viel Arbeit und zu wenig Körperlichkeit. Dafür sind wir nicht konstruiert. Der Mensch kann ohne Geschmackssinn leben, ohne Gehör, sogar ohne Augenlicht. Aber Sie bleiben nicht gesund, wenn Ihnen der Körperkontakt genommen wird.“

KOSMETIK KANN GEZIELT EINE WICHTIGE ROLLE ÜBERNEHMEN: DIE KRAFT VON BERÜHRUNG, MUSIK UND FARBE

An dieser Stelle sind die KosmetikerInnen in den Instituten und Spas gefragt. Durch Gesichts- und Körperbehandlungen geben sie nicht nur Aufmerksamkeit und Wohlgefühl, sondern helfen auch bei der Wiederherstellung des oft verletzten Selbstvertrauens der KundInnen. Ebenso eine entspannte Atmosphäre in dem Kosmetikstudio fördert die Tiefenentspannung. Diese wird erreicht durch bspw. meditative Musik, Aromatherapie und eine beheizte Liege. Alle diese Eindrücke der Ruhe, Ausgeglichenheit und Entspannung können die Ausschüttung der körpereigenen Hormone und Botenstoffe wie Endorphine, Oxytocin sowie Dopamin fördern. 

 

IONTO-COMED bietet der KosmetikerIn zusätzliche Tools, um eine tiefere Entspannung, Erholung und ein wohltuendes Rundum-Erlebnis zu erzielen. Die IONTO-COMED Wellnessliegen bieten z. B. Polster in Matratzenqualität, sodass die KundInnen sich ganz in das Erlebnis der Behandlung fallen lassen können. Inzwischen bieten die Wellnessliegen auch zahlreiche andere innovative Zusatzfunktionen für ein komplettes Erholungskonzept, wie die IONTO-SPA Sensity Soundmotion mit Lichtstimmungen. Musik hilft uns Zugang zu unseren Emotionen zu finden. Die IONTO-SPA Sensity Soundmotion übersetzt gleichzeitig die Musik in Vibrationen und Schwingungen. Behandlungen können so, je nach den Bedürfnissen der KundInnen, auf Entspannung, Harmonisierung oder Energetisierung fokussiert werden. Stresshormone werden reduziert, daher kann eine regelmäßige Behandlung der Depressionsprophylaxe dienen. Das Modell IONTO-SPA Sensity bietet zusätzlich noch pulsierende Farbstimmungen und intensiviert damit die Erfahrung der Musik. Mit diesen ganzheitlichen Behandlungssystemen können wir eine Verbesserung der Körperwahrnehmung und Harmonisierung des vegetativen Nervensystems fördern.

 

So ist es wichtig, dass KosmetikerInnen das Bewusstsein entwickeln, dass Ihre Tätigkeit über das Äußerliche hinaus eine tiefere Wirkung haben kann. Diese Aufgabe und die damit verbundene Verantwortung sollte ganz bewusst angenommen werden und die (Eigen-)Wahrnehmung der KundInnen entsprechend gelenkt werden. Zeigen Sie Ihren KundInnen ihre natürliche Schönheit und schenken ihnen professionelle Zuwendung, innovative Techniken und eine kundige Begleitung. So können Sie als KosmetikerIn einen großen Teil zur Verbesserung der Lebensqualität Ihrer KundInnen beisteuern.