Gepflegte Männerhaut – Behandlungstipps von IONTO-COMED

HAUTPFLEGE FÜR MÄNNER - EIN TREND DEN SIE NICHT VERPASSEN SOLLTEN

Der Markt für Männerpflegeprodukte ist auf dem Vormarsch. Gesichts- und Kosmetikbehandlungen waren in der Vergangenheit reine Frauensache und Männer suchten gar nicht oder eher selten ein Kosmetikstudio auf. Heutzutage ist das anders. Die Zeiten ändern sich, und es ist gesellschaftsfähiger für Männer, Hautpflege und Make-up zu benutzen, als es jemals zuvor war. Der Sektor wird durch den Einfluss von prominenten Persönlichkeiten Influencern, Sportlern und TikTokern, die stereotype Geschlechternormen in Frage stellen, angeheizt. Der Wandel in der männlichen Schönheitspflege steckt zwar noch in den Kinderschuhen, doch immer mehr junge Männer beginnen bereits mehrstufige Gesichtspflege-Routinen in ihre Morgenroutine einzuführen. Obwohl es bereits viele Unisex-Produkte auf dem Markt gibt, haben Marktforscher herausgefunden, dass Männer, insbesondere jüngere, speziell für Männer entwickelte Kosmetikprodukte bevorzugen.

IST MÄNNERHAUT IST ANDERS?

Unterscheidet sich die Haut von Männern tatsächlich von der Haut von Frauen? Ja, das tut sie, weshalb die Haut des Mannes einer besonderen Pflege bedarf. Sie weist eine andere Beschaffenheit auf als die Haut der Frau. Männer haben beispielsweise eine dickere Haut. Männerhaut ist ca. 16 % „dicker“ als Frauenhaut. Männer haben auch mehr Kollagen. Deshalb wirken Männer im gleichen Alter oft jünger, als ihr weibliches Gegenstück. Sie besitzt größere Talgdrüsen, mehr Hautoberflächenlipide und eine höhere Keimzahl auf der Hautoberfläche. Demnach sind die Poren meist etwas vergrößert und es können verstärkt Unreinheiten und Glanz auf der Haut entstehen. Die Unterschiede zwischen männlicher und weiblicher Haut werden durch Hormone verursacht, insbesondere durch Testosteron. In Studien[1] wurden diese geschlechtsspezifischen Unterschiede ausgiebig erforscht.

LEICHTE PFLEGE UND ENTFETTENDE REINIGUNGSPRODUKTE

Da Haut nicht gleich Haut ist, und die Forschung zeigt, dass Männer eine Vielzahl von Hautproblemen haben, die ihrem Geschlecht eigen sind, braucht sie besondere Pflege. Männer brauchen Behandlungen, die sowohl feuchtigkeitsspendend als auch porentief reinigend sind. Das Pflegeprogramm sollte den natürlichen Feuchtigkeitsfaktor und die Schutzbarriere der Haut wiederherstellen und gleichzeitig helfen, die Talgproduktion auszugleichen.
Es ist wichtig, Produkte und Behandlungen mit Inhaltsstoffen zu wählen, die auf die besonderen Bedürfnisse der männlichen Haut abgestimmt sind. Leichte und nicht fettende Rezepturen sind deshalb wichtige Komponenten für eine anspruchsvolle Pflege der Männerhaut. Für die Reinigung sollten bevorzugt Gels oder Schäume eingesetzt werden. Doch auch das Treatment sollte an die Bedürfnisse der Männerhaut angepasst werden. Egal, ob ein Mann sich rasiert oder nur trimmt, die Haut kann durch den Abrieb des Rasierers sensibilisiert sein. Es kann zu Rasurbrand, Rötungen und anderen Anzeichen von Entzündungen führen. Hier sind einige beruhigende, lindernde und entzündungshemmende Inhaltsstoffe, die sie verwenden können. Aufgrund häufiger auftretender Schwellungen bzw. Lymphstauungen sind Druckpunktmassagen (in Lymphrichtung) besonders wirkungsvoll. Sie lassen die Haut nach der Behandlung erfrischter erscheinen. Kühlende Augengels und Bio-Cellulose Masken begünstigen eine abschwellende Wirkung.

Augen-Gel Creme und Bio-Cellulose Maske

IST DER HAUTALTERUNGSPROZESS BEI MÄNNERHAUT ANDERS?

Männerhaut hat mehr Kollagen und eine bessere Viskoelastizität als die Haut von Frauen. So können Männer durchaus länger jünger wirken, als Frauen im gleichen Alter. Doch auch Männer bleiben nicht vor Falten verschont. Der kontinuierlich sinkende Hormonspiegel mit abnehmender Fettproduktion der Talgdrüsen lässt die Haut immer dünner und trockener werden. Raucher, Sonnenanbeter und Liebhaber von Hochprozentigem sind von einer stärkeren, ausgeprägten Faltenbildung betroffen. Der wachsende Markt für Männerhautpflege spiegelt das zunehmende Interesse der Männer an der Behandlung von Problemen der Gesichtsalterung wider. Bieten Sie Ihren Kunden deshalb ein spezielles auf Männer abgestimmtes Pflegeprogramm an, welches zur Erhaltung eines gesunden, jugendlichen Aussehens beiträgt.

BEHANDLUNG DER MÄNNERHAUT

Fruchtsäurepeeling und Kosmetiktücher

WELCHE WIRKSTOFFE EIGNEN SICH BEI MÄNNERHAUT BESONDERS GUT?

Fruchtsäurepeelings mit Glykolsäure eignen sich besonders gut für oberflächliche Peelings der Männerhaut. Die Hauterneuerung wird beschleunigt, Poren werden verfeinert und erste Fältchen können minimiert werden. Für die anschließende Behandlung empfehlen sich wasserlösliche Antioxidantien wie etwa Vitamin C oder Polyphenole aus grünem Tee. Diese befreien die Haut von oxidativem Stress und beugen der Hautalterung vor. Für eine Optimierung der Feuchtigkeit können zusätzlich leichte Öl-Wasser-Emulsionen eingesetzt werden. Sie sind beispielsweise mit kurzkettiger Hyaluronsäure angereichert. Die Verwendung von Hautpflegeprodukten, die auf die spezifischen Probleme der männlichen Gesichtshaut eingehen, kann die Hautqualität weiter optimieren und eine gesunde und jugendlich aussehende Haut bei Ihren männlichen Kunden unterstützen.

IONTO-COMED EMPFIEHLT: WENIGER IST MEHR

Beim Abschlussritual ist es wichtig, darauf zu achten, möglichst wenig Produkt aufzutragen – auch wenn die Pflege sehr leicht ist. Denn Männer mögen keinen Glanz auf der Haut. Bei Bedarf können überschüssige Reste auf der Haut mit einem Kosmetiktuch abgetupft werden. Auch sollte man auf Cremes mit starken Duftstoffen eher verzichten.
Männliche Kunden werden feststellen, dass ihr Bart weicher wird und ihre Haut gründlich gereinigt und mit Feuchtigkeit versorgt wird, was die Rasur und die tägliche Hautpflege erleichtert. Wenn Männer erst einmal die Vorteile einer wirklich effektiven professionellen Hautbehandlung erlebt haben, werden sie zu treuen Stammkunden. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um sich auf den neuen männlichen Kunden einzustellen.

[1] Siehe z. B.: Lübberding et al.: Mechanical properties of human skin in vivo: A comparative evaluation in 300 men and women. Skin Res Technol. 2014;20(2):127-35.