Kosmetik-Ausbildung in besten Händen

Der Beginn einer Ausbildung sowie der Einstieg in die Arbeitswelt sind ein großer Schritt im Leben eines Menschen. Insbesondere Personen, welche sich für eine Ausbildung in der Kosmetik- und Wellnessbranche entscheiden, lernen einen wichtigen und verantwortungsvollen Beruf. Alle Grundlagen dafür werden in drei Jahren Ausbildung geschaffen, welche sowohl theoretisch (Kosmetikschule) als auch praktisch (Ausbildungsbetrieb) stattfindet.

IONTO-COMED stellt sich der Aufgabe, diesen Branchennachwuchs zu unterstützen und durch spannende Vorträge/ Schulungen und die Bereitstellung von Geräten zu fördern. Aus dem Grund, dass die finanziellen Mittel während einer Ausbildung sehr begrenzt sind, bietet IONTO-COMED zudem besondere Konditionen für SchülerInnen der Kosmetikfachschulen und ermöglicht somit eine freie Wahl bei der Arbeitsausstattung.

Um nähere Informationen über die Ausbildung in der Kosmetik- und Wellnessbranche zu erhalten und zu verdeutlichen, welchen Beitrag eine Kosmetikschule dazu leistet, stellen wir Ihnen nachfolgend die Kosmetikschule Ingolstadt vor – eine Partnerschule von IONTO-COMED.

Diese Schule besteht seit mehr als 40 Jahren und bietet unter anderem eine Vollzeitausbildung von einem Jahr an. Die Themengebiete umfassen Kosmetik, Wimpernverlängerung, Visagistik, Naildesign, Wellness bis hin zur Fußpflege. Nadine Pirthauer, die Inhaberin der Kosmetikschule, sagt: „Vom Beratungsgespräch bis zum beruflichen Einstieg reichen die Ausbildungsthemen. Von den altbewährten Techniken, die Haut zu pflegen, bis zu neuen Technologien wie Needling, Ultraschall etc. können die SchülerInnen alles lernen. Denn unsere Schule ist eine Praxisschule“.

Sie selbst hat die Erfahrung gemacht, wie viel man den Menschen, die zur Behandlung kommen, geben kann. Besonders, wenn man die Kosmetik liebt und Menschen mag. Als KosmetikerIn ist man bei jeglicher Behandlung im Kontakt mit Menschen, was das Berühren des Gegenübers einschließt. Dies ist ein wichtiger Bestandteil der Behandlung, über den auch „etwas zurückkommt“. Das spürt die engagierte Kosmetik-Lehrerin immer wieder. Noch eine zweite Devise gibt sie Ihren Schülerinnen und Schülern mit: „Habt den Mut, Fehler zu machen, um besser zu werden, lernt daraus und gebt niemals auf.“ Es tritt selten auf, dass eine Person alles am Anfang versteht und perfekt umsetzen kann.

Ein weiterer Punkt, welcher sehr relevant ist, ist das eigene Erscheinungsbild der zukünftigen KosmetikerInnen. Ein positiver Eindruck unterstützt dabei den Kunden gegenüber Kompetenz und Selbstwertgefühl zu zeigen. Darüber hinaus hilft meist schon das eigene Stylen und Schminken, um einen Sinn für das Schöne und Mögliche zu entwickeln. Gerade in der Visagistik benötigt man eine gewisse Affinität zu Farben. Falls man diese noch nicht besitzt, kann man die Affinität mit der Zeit lernen.

„Zur Ausbildung für eine erfolgreiche Tätigkeit als geprüfte FachkosmetikerIn gehören also fachliches, wirtschaftliches und menschliches Wissen sowie praktische Übung und eine Offenheit für KundInnen.“, fasst Nadine Pirthauer zusammen. Diese Einstellung vermitteln viele Kosmetikschulen und stellen somit sicher, dass die Kosmetik bei den AbsolventInnen in besten Händen ist.

Weitere Informationen und Termine unter: kosmetikschule-ingolstadt.de

Zahlreiche Seminare, Webinare und Schulungen von IONTO-COMED finden Sie hier: ihb-akademie.de